Für welche Arten von Unternehmen ist der Betrieb eines Blog lohnenswert?

25.10.2015 / Blogging für KMU, Freiberufler und Konzerne
Lohnt es sich zu bloggen?

Die Natur des Internet hat es mit sich gebracht: One-Size-Fits-All-Messages vom Produzenten zum Konsumenten treffen heute nicht mehr den Bedarf. Warum? Weil Internet-Nutzer heute Ihren individuellen Bedarf in Suchmaschinen formulieren können und augenblicklich Antworten erhalten, die miteinander konkurrieren (das ist der Wettbewerb in dem Sie im Netz stehen). Um erfolgreich in diesem Wettbewerb mithalten zu können, lohnt es sich zu bloggen.

Die Verfügbarkeit von Informationen für Konsumenten (oder Kunden im B2B) ist heute ganz anders als vor 20 Jahren. Denken Sie einmal, wie Sie in der Rolle des Konsumenten oder Kunden im Netz Ihre Fragestellungen recherchieren. Das ist ein Teil der Perspektive, die Sie einnehmen müssen, wenn Sie erfolgreichen Blog-Content für Nutzer erstellen wollen, die irgendwann Ihre Kunden werden.

Wichtig: Konsumenten und Kunden interessieren sich nicht dafür, was Ihr Anliegen ist oder was Sie gerne verkaufen würden. Konsumenten und Kunden interessieren sich ausschließlich für die Befriedigung ihrer individuellen Informations- und/oder Kauf-Bedürfnisse und Sie punkten an der Stelle, wo Sie diese Bedürfnisse wahrnehmen und befriedigen.

Das Schreiben eines Blog ist daher für jedes Unternehmen eine sinnvolle Ergänzung der eigenen Marketing-Maßnahmen, um Kunden und mögliche Neukunden mit werthaltigen Informationen zu erreichen, durch welche die Nutzer in der Bewältigung der eigenen Herausforderungen unterstützt werden.

Sie führen ein kleineres Unternehmen oder sind Freelancer?

Besonders für kleinere Unternehmen, deren  Budget für Marketing gering ist, kann der Betrieb eines Blog sogar die zentrale und sinnvollste Maßnahme sein, um sich langfristig ein „Grundrauschen“ an Anfragen von Neukunden, Bewerbern etc. zu sichern. Außerdem passt sich ein Blog perfekt Ihren Umständen an: Sie betreiben Marketing, wenn es Ihre Zeit zulässt. Einen neuen Blog-Post können Sie dann verfassen, wenn es Ihre Zeit erlaubt und ohne das Sie hierbei zwangsläufig auf die Mithilfe oder das Timing von Dritten angewiesen sind.

Auch für den großen Mittelständler oder Konzerne geeignet

Wenn Sie evtl. die Kapazitäten haben, um die Erstellung von Artikeln für Ihr Blog teilweise oder vollständig an eine oder mehrere Personen zu delegieren, ist dies hervorragend. Die Beschaffung und Behandlung sinnvoller Themen zum Nutzen Ihrer (potenziellen) Kunden ist nahezu unbegrenzt. Somit können Sie den Umfang Ihres Blogs kontinuierlich und schnell steigern und erlangen hierdurch eine höhere Sichtbarkeit in Suchmaschinen, die möglicherweise (größere) Wettbewerber von Ihren angestammten Positionen in Google & Co. verdrängt.

Ihr Image, Ihre Marke und Ihre Website wird ebenfalls gestärkt

Dies gilt für alle Unternehmensgrößen: Positionieren Sie sich und Ihr Unternehmen und/oder Ihre Mitarbeiter über werthaltige Blog-Posts als Thought-Leader in Ihrer Branche und geben Sie Ihrem Unternehmen ein Gesicht. Ihre Marke(n) und Ihr Image profitieren dadurch indirekt ebenfalls und für Ihre (Neu-)Kunden öffnen Sie einen persönlichen Kanal zur direkten Kommunikation mit Ihnen. Dadurch lernen Sie den Bedarf Ihrer Kunden besser kennen und können so Ihre Produkte/Dienstleistungen verbessern (und weitere, noch bessere Blog-Posts schreiben). Außerdem erhöhen Sie das Gefühl der Wertschätzung auf Seiten Ihrer Zielgruppe(n), wenn Sie über das Blog persönblich und „auf Augenhöhe“ mit ihr kommunizieren.

Indirekt profitiert Ihre Website hinsichtlich Suchmaschinenoptimierung (SEO) ebenfalls von nützlichen Blog-Posts. Guter Content erzeugt langfristig Links zu Ihrem Blog, welche wiederum Ihre Domain stärken und somit auch Ihre Website besser ranken (das „Ranking“ ist Ihre Position zu einem bestimmten Keyword/Suchbegriff in z. B. Google) lassen.

Außerdem haben Sie durch ein Blog die Möglichkeit die feste Struktur Ihrer Website zu ergänzen und den Umfang Ihrer Website (und somit die Sichtbarkeit in Suchmaschinen) zu erhöhen. Dadurch sind Sie in der Lage zu relevanten Suchbegriffen (Keywords) gefunden zu werden, die Sie vorher nicht sinnvoll hätten inhaltlich in Ihrer Website unterbringen können. Dies gilt vor allem für so genannte Long-Tail-Keywords, die für Sie besonders effektiv sind. Lesen Sie hier, was Long-Tail-Keywords sind.

Weitere Gründe, warum Sie besser heute als morgen Ihren Blog starten sollten

Dieser Blog-Post richtet sich klar an Anfänger und Interessenten für das Blogging. Wenn Sie sich nach dieser Einleitung für die weiteren, zahllosen Gründe interessieren, warum ein Blog das Richtige für Sie ist, dann lesen Sie doch einfach diese – teils auch kritischen – Blog-Posts:

Die Vorteile sind vielfältig und leuchten ein. Lesen Sie aber auch „11 Gründe, warum Dein Blog scheitern wird“ und lernen Sie, dass ein Blog Fleißarbeit ist und für Sie nur zur „Wunderwaffe im Marketing-Mix“ wird, wenn Sie kontinuierlich daran arbeiten.

Beratung zum Thema Blogging

Sie interessieren sich für „Blogging”? Gerne berate ich Sie in einem ersten Gespräch gratis und unverbindlich zu den Möglichkeiten für Ihr Unternehmen.

Bildnachweis: pixabay