Was sind Longtail-Keywords und wie setze ich sie ein?

20.10.2015 / Geringer Wettbewerb und hohe Relevanz kennzeichnen Longtail-Keywords
Was sind Longtail Keywords?

Einfach ausgedrückt sind Longtail-Keywords Eingaben in die Suchschlitze von Suchmaschinen, die aus zahlreichen Wörtern bestehen, einen Bedarf sehr konkret und eng gefasst formulieren und nicht häufig gesucht werden.

Zunächst hört sich das für Sie evtl. negativ an, da das Suchvolumen (also die Häufigkeit der Suche) für Longtail-Keywords gering ist und Sie ja z. B. das Ziel haben mehr Besucher auf Ihre Website zu bringen. Tatsächlich ist es aber einleuchtend, dass Suchbegriffe die einen engen und konkreten Bezug zu z. B. Ihrem Blog-Artikel haben, eher zu einer hohen Interaktion mit Ihrer Website/Ihrem Blog führen und so wahrscheinlicher zur Generierung von Neukunden beitragen, als hochvolumige, allgemeine Keywords (Suchbegriffe). Außerdem ist der Wettbewerb in Suchmaschinen um Longtail-Keywords geringer, was zur Folge hat, dass Sie Ihr Blog zu diesen Keywords einfacher ranken können. Um dies anschaulich zu machen, finden Sie nachfolgend eine entsprechende Grafik.

Grafik zur Erklärung des Begriffes „Longtail-Keyword”

Das sind Longtail-Keywords!
Das sind Longtail-Keywords!

Der Nutzen Ihres Blogs in Bezug auf Long-Tail-Keywords

Vielleicht denken Sie sich jetzt: „Okay, Longtail-Keywords sind super, aber wie bringe ich die in meiner Website unter?“. Die Antwort ist: Oftmals leider gar nicht, wenn Sie nicht bereit sind, die Textemenge auf Ihren Seiten zu erhöhen, um dadurch holistische Texte bauen zu können, die Keyword-Cluster und die darin enthaltenen Long-Tail-Keywords abdecken können. Dafür eignet sich dann Ihr Blog sehr gut, wo Sie hinsichtlich Textmengen weniger eingeschränkt sind. Grundsätzlich ist hier aber anzumerken, dass wir generell die Erstellung guter und umfänglicher Texte für die ganze Website empfehlen, die die Suchintention Ihrer Bedarfsgruppen bestmöglich befriedigen.

Ein Blog lässt sich nachträglich gut ergänzen

Die Installation eines Blogs (vorzugsweise in einem Folder unterhalb Ihrer Domain: www.ihre-domain.de/blog/) geht einfach und schnell. Das Blog kann dann über Ihre reguläre Website verlinkt werden. Innerhalb Ihres Blogs können Sie flexibel, nach und nach, mit eigenen Kategorien und Tags Ordnung schaffen – in einer flexiblen Strukur, die parallel zu Ihrer Website existiert.

Sie sehen also, dass erst durch Blogging eine effektive Nutzung einer beliebigen oder unbegrenzten Menge von Longtail-Keywords möglich wird. Das Blogging sich lohnt können Sie auch nochmal in unserem Artikel „Lohnt es sich zu bloggen?” nachlesen.

Sie möchten mehr über Longtailkeywords erfahren oder brauchen Unterstützung in der Keywordrecherche? Dann melden Sie zu einem unverbindlichen Erstgespräch!

Bildnachweis: pixabay